powered by cineweb

Schillerstraße 33
21502 Geesthacht

Info und Reservierung:
04152-77979

Fragen & Antworten

 

Wie groß oder klein wirkt das Kinobild?
Es kommt nicht auf die tatsächliche Größe der Leinwand, sondern vielmehr auf die optimale Abstimmung von Raumgröße, Abmessungen der Bildwand sowie der Entfernung vom Sitzplatz zur Bildwand an. In der Mitte des Studios wirkt das Kinobild so groß wie im Kinosaal 1 in der letzten Reihe und wie im Kinosaal 2 in der ersten Logenreihe.

 

Ist das Technik aus dem Heimkinobereich?
Definitiv nicht! Es handelt sich um Projektions- und Tontechnik, die speziell für Kinos entwickelt worden ist.

 

Ist die erste Reihe empfehlenswert?
Erste Reihe, das hört sich sehr nah an. Aber tatsächlich müssen sie dort nur ganz leicht nach oben blicken ohne eine Genickstarre zu bekommen. Vor der ersten Reihe haben wir übrigens noch sehr bequeme Liegesäcke bereitgestellt, in denen Sie einen ganz besonderen Komfort, ebenfalls ohne Genickstarre, erleben können.

 

Ist das Studio schon fertig?
Es kommt noch etwas.. Wir werden den Leinwandrahmen noch kaschieren, die Seitenwand wird noch verkleidet um Reflexionen zu verhindern und im vorderen Bereich wird ein Bodenbelag verlegt.

 

Was sind das für Stühle?
Es handelt sich um die ehemalige Theaterbestuhlung aus dem großen Saal. Viele Stammgäste haben diese Bestuhlung vermisst und sich gewünscht, dass wir die gut erhaltenen Exemplare aus den vorderen Randbereichen im Studio installieren. Langfristig werden dort noch moderne Kinosessel eingebaut.

 

Ist der Raum nicht zu klein für ein Kino?
Der Meinung sind wir nicht. Natürlich müssen Sie sich darüber bewusst sein, dass es sich nicht um einen Saal mit Multiplex-Dimensionen handelt. Aber wie schon geschildert, kommt es auf das perfekte Zusammenspiel zwischen Raumgröße, Abmessungen der Leinwand und der Entfernung vom Sitzplatz zur Bildwand an. Wir denken, dass uns das im Studio sehr gut gelungen ist, aber überzeugen Sie sich selbst.

 

Wie sind Bild- und Tonqualität im Vergleich zu den anderen Sälen?
Noch besser! Obwohl wir auch in Kino 1 & 2 über modernste, digitale Technik auf dem Stand von Multiplex-Kinos verfügen, ist das Bild im Studio durch den geringeren Projektionswegs deutlich heller und der Ton durch die direktere Beschallung noch klarer und brillanter. Besonders das 3D-Bild hebt sich von allen anderen Systemen ab: Kein Farb- und Helligkeitsverlust.

 

Warum überhaupt ein dritter Kinosaal?
Um noch aktueller und noch abwechslungsreicher zu werden: Natürlich laufen die Neustarts in den ersten Wochen primär in den größeren Sälen. Im Studio könnten zukünftig häufiger auch mal speziellere (Arthaus-)Filme gezeigt werden, die bei nur zwei Leinwänden neben all den Blockbustern oftmals zu kurz kommen. Das Problem: bucht ein Kino einen Film zum Bundesstart, muss dieser mind. drei Wochen im Programm bleiben. Hat man also beispielsweise zwei aktuelle Neustarts und zudem eine Theatervorstellung oder eine Live-Übertragung, für die dann ein Film ausfallen müsste, war das nicht möglich. Das Studio ist für solche Fälle auch noch der Ausweichsaal, wenn wir Theater haben.

 

Und was ist mit den Veranstaltungen wie den Jazz-Abenden?
Die wird es auch zukünftig geben: Wie der große Saal, soll auch das Studio multifunktional bleiben, so dass es dort weiterhin auch Jazz-Konzerte, Lesungen, kleinere Schauspielproduktionen und andere Veranstaltungen geben wird.

 

In der Bildergalerie sehen Sie, wie groß unsere Bildwände im Vergleich von unterschiedlichen Sitzpositionen wirken.

 

 

Partner von CINEWEB